Grundschule Nordholz

Hallo, liebe Leser/in!

Wir sind mit drei Hosen, zwei Jacken und fünf Paar Socken ausgerückt, denn es hat sehr sehr doll geschneit. Um 8:15 Uhr sind wir los gelaufen zur Hütte im Wald. Dort angekommen, begrüßten uns vier Förster und ein Hund. Wir gingen ein Stück weiter in den Wald und teilten uns in vier Gruppen ein und jede Gruppe nahm einen Förster. Jede Gruppe ging rechts oder links in den Wald hinein und dort erklärten uns die Förster, wie man die kleinen Buchen einpflanzt. Und das ging so: man macht eine kleine Fläche frei von Schnee, dann macht man mit dem Rundspaten weiter. Dabei muss die offene Seite zu einem zeigen, dann sticht man in die Erde rein. Von der anderen Seite auch, aber nur etwas schräger. Danach hebt man die Erde aus dem Loch und setzt die Pflanze rein. Dabei muss man darauf achten, dass die feinen Wurzeln in der Erde sind, sonst vertrocknen sie. Am Ende muss man mit zwei Fingern kontrollieren, ob die Pflanze fest im Boden sitzt. Am Ende haben wir 500 kleine Bäume eingepflanzt. Wir können stolz auf uns sein.

Lena K.

Auch interessant:

In dieser Woche startet an unserer Schule das erste Lernhaus mit seinen Projekttagen...

Es dauert nicht mehr all zu lange, da werden schon wieder unsere neuen Erstklässler,...

Am Montag, den 2.05.22 sind die Klassen E1 und E8 gemeinsam in die Phänomenta gefahren....

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen